FAQ

Aufgrund wiederholter Anfragen finden Sie hier Informationen zu einer Operation an der Wiener Privatklinik.

Ausserdem finden Sie unten eine Auswahl der häufigsten medizinischen Fragen, die ich regelmässig mit email oder telefonisch bekomme:

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Meine Operation wird im öffentlichen Krankenhaus immer wieder verschoben, kann ich von Ihnen operiert werden?

Ja. Es gibt die Möglichkeit mit gesetzlicher Versicherung in der Wiener Privatklinik operiert zu werden. Ein Teil der Kosten wird von den Krankenkassen übernommen. CoSARS-Testungen vor der Operation werden durchgeführt. Ein vereinbarter OP-Termin wird immer eingehalten. Verschaffen Sie sich einen Überblick oder fragen Sie uns. Wir helfen Ihnen.

Ich wurde in einem öffentlichen Krankenhaus untersucht und möchte mich aber bei Ihnen behandeln lassen. Geht das?

Das ist möglich. Der Akutdienst Traumatologie an der Wiener Privatklinik ist 24 Stunden über die Rufnummer 01 40180 erreichbar.
Wir organisieren den weiteren Behandlungsweg und sind für Sie da.
Sprechen Sie mit den behandelnden Ärzten vor Ort, sie werden Sie unterstützen, die notwendigen Unterlagen zu erhalten.
Eine Kontaktaufnahme mit dem Arzt/der Ärztin Ihres Vertrauens beschleunigt diesen Prozess und dient Ihrer Sicherheit der kontinuierlichen Behandlung.

Ich habe ohne Unfall ein angeschwollenes, schmerzhaftes Knie.

Meistens besteht hier eine Veränderung der Menisken und des Knorpels. Die Zunahme des sogenannten "Ergusses" im Knie führt meistens zu Schmerzen und Bewegungseinschränkung. Weiterführende Diagnostik ist angezeigt.
Haben Sie zusätzlich Fieber und Schmerzen sollten Sie so rasch wie möglich einen Arzt aufsuchen!

Ich habe mir vor Jahren einmal das Knie verletzt und jetzt schmerzt es plötzlich immer wieder.

Die Rate an spät oder sogar nie erkannten Verletzungen der Kreuzbänder ist leider hoch. Oftmals ist ein Unsicherheitsgefühl nach Wochen oder Monaten vorhanden, wird nicht ernst genommen und plötzlich kommt es zu einem akuten Ereignis ohne äusserlichen Anlass. Hier gilt - rasche Diagnose - zügige Therapie - das hilft den Schaden zu beheben,Folgeschäden zu verhindern und Spätschäden gering zu halten.

Ich habe einen Unfall im Ausland und möchte die weitere Behandlung nicht dort durchführen lassen.

Reiseversicherungen, Krankenversicherungen und Ihr Versicherungsberater sind die Ansprechpartner Rückholmöglichkeiten im Fall der Fälle zu klären. Die Übernahme wird dann von der Versicherung mit uns abgesprochen und diese organisieren Ihren Rücktransport, nachdem wir ein Bett für Sie reserviert haben.

Meine Schulterschmerzen kommen und gehen, eine Spritzenbehandlung wurde durchgeführt, hat aber keinen Erfolg gezeigt.

Gerade die wiederkehrenden Schulterschmerzen sind oft schon vorbehandelt. Oft wird ohne vorherige Abklärung mittels Röntgen, MR oder CT eine Behandlung begonnen. Diese Behandlung hat eine kurzzeitige Wirkung, die Beschwerden kommen aber zurück.
In so einem Fall ist eine genaue Abklärung erforderlich. Die erfolgt am besten mit MRT und hier zeigt sich meistens ein Sehnenschaden, der behoben werden muss.

Meine Schulter springt trotz Operation seit Jahren immer wieder aus dem Gelenk.

Hier ist Handlungsbedarf! Eine instabile Schulter ist zu 88% stabilisierbar, sollte das nicht zum Erfolg geführt haben, ist ein Sehnenproblem der häufigste Folgeschaden. Der muss verhindert werden.

Ich habe ohne erkennbaren Grund eine schmerzhafte, steife Schulter bekommen.

Die sogenannte "Frozen Shoulder" stellt ein häufiges Krankheitsbild dar. Ein spezieller Therapieplan ist notwendig, um die Bewegung wieder herzustellen. Oft ist eine Phase des Schmerzes vor der Einsteifung der Schulter erhebbar.

Ich habe mir das Schultergelenk gebrochen. Man hat mir gesagt, das geht auch ohne Operation.

Wichtig ist hierbei die exakte Diagnose. Schulterbruch ist nicht gleich Schulterbruch! Es ist richtig, dass einige Bruchformen konservativ, also ohne Operation, behandelt werden können, aber die exakte Analyse der Bruchform mittels CT und manchmal auch MRT ist Voraussetzung so eine Entscheidung treffen zu können.

Ich wurde schon so oft an der Schulter operiert, habe aber immer noch Schmerzen und das Problem besteht weiterhin.

Packen Sie Ihre Unterlagen zusammen und kommen Sie zu uns! Eine genaue Analyse der durchgeführten Operationen und oftmals eine zusätzliche Ultraschalluntersuchung, die Sie in der Ordination Dr. Schwarz durchführen lassen können, bringt schon eine erste Klarheit, woran es liegen könnte.

Dr. Martin Schwarz, MSc, Prim. a.D.
Facharzt für Unfallchirurgie,
Facharzt für Orthopädie und Traumatologie Schulterzentrum Wien
Ordination für Schulter, Knie und Sportverletzungen